Maciej Bodnar (Tinkoff) hat das Abschlusszeitfahren der “Drei Tage von De Panne-Koksijde” gewonnen. Der Pole absolvierte den 14,2 Kilometer langen Parcous in De Panne in 17:39 Minuten und war damit 0,57 Sekunden schneller als Tony Martin (Etixx-Quickstep). Dritter wurde der 22-jährige Tom Bohli (BMC), der ebenfalls weniger als eine Sekunde langsamer als Bodnar war.

Die viertbeste Zeit fuhr Lieuwe Westra (Astana), der mit seinem starken Zeitfahren Alexander Kristoff (Katusha) noch im Gesamtklassement verdrängte.

Westra liegt im Abschlussklassement 13 Sekunden vor Kristoff. Gesamtdritter ist Westras Teamkollege Alexey Lutsenko. Tony Martin ist Gesamtvierter, Niels Politt (Katusha) beendete die Rundfahrt auf Rang Neun. Mads Pedersen vom deutschen Pro-Continental-Team Stölting wurde Gesamtachter.