Der Australier Michael Matthews wird ab 2017 für das Team Giant-Alpecin fahren. Das gab das deutsche WorldTour-Team am Donnerstag bekannt. Matthews ist ein endschneller Allrounder und ein ähnlicher Fahrertyp wie John Degenkolb, der das Team wohl verlassen wird. Matthews hat schon bei allen drei großen Landesrundfahrten Etappensiege eingefahren und stand bei Mailand-Sanremo 2015 auf dem Treppchen, als John Degenkolb triumphierte.

Die Pflasterklassiker sind hingegen nicht das Terrain des Australiers, aber die hügeligen Rennen wie das Amstel Gold Race sind ganz nach seinem Geschmack. In diesem Jahr gelang ihm in Revel sein erster Tour-Etappensieg. Die nächsten drei Jahre wird Matthews nun für das Team von Iwan Spekenbrink fahren.

“Wir sind sehr glücklich und stolz, einen Fahrer wie Michael zu verpflichten”, sagte Giant-Alpecin CEO Iwan Spekenbrink. “Michael ist ein sehr talentierter Fahrer. Er hat den Charakter und den Willen sich in das Team zu integrieren und wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit ihm in den nächsten Jahren”, so Spekenbrink.

Das Giant-Alpecin-Team wird in der nächsten Saison einen anderen Namen haben. Während der Tour de France wurde Sunweb als neuer Titelsponsor präsentiert.

 

Eine Übersicht über die wichtigsten bestätigten Transfers gibt es HIER