Mikel Landa wechselt vom Team Sky zur spanischen Movistar Equipe. Der 27-jährige Spanier unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim Team von Eusebio Unzué. “Das ist eine tolle Nachricht für uns”, sagte Teamchef Unzué. “Er ist noch immer ein junger Fahrer. Und mit all dem, was er gezeigt hat, dürfte er der Fahrer sein, der in den nächsten Jahren den spanisches Radsport anführt.”

Landa begann 2011 beim Team Euskaltel-Euskadi seine Profilaufbahn, nachdem er bereits in der U23-Klasse mit Gesamtrang fünf bei der Tour de l’Avenir sein Talent angedeutet hatte. Im Jahr 2014 wechselte er zu Astana und beendet den Giro 2015 als Helfer für Fabio Aru auf Rang drei.

In den vergangenen beiden Jahren fuhr er für das britische Sky-Team, wo er vor allem als Helfer eingesetzt wurde. Während der Tour 2017 war er ein sehr wichtiger Helfer für Chris Froome und schien in den Bergen streckenweise stärker als sein Kapitän. Bei der Clasica Ciclista San Sebastian verhalf er Michal Kwiatkowski zum Klassiker-Sieg.

Beim Movistar-Team soll er nun selbst die Kapitänsrolle für GrandTours bekommen. Allerdings hat das spanische Team mit Nairo Quintana ebenfalls einen starken Rundfahrer im Team.