Für die deutschen Profis ist die Deutschland Tour ein besonderes Rennen, das ihnen die Möglichkeit bietet, sich den heimischen Fans zu zeigen. Für die “kleinen” deutschen Continental-Teams ist ein Start bei bei der Deutschland Tour mindestens genauso wichtig. So können sie sich mit den stärksten Fahrern der Welt messen und ihre Sponsoren deutschlandweit im TV präsentieren. Kein Wunder also, dass ein Startplatz bei der D-Tour für die Continental-Teams enorm wichtig ist. 


Podcast: Deutschland Tour Spezial – Die Tour de France der deutschen Conti-Teams | Radsport


Veranstalter ASO hatte schon bei der Neuauflage im vergangenen Jahr vier deutschen Continental-Teams einen Start ermöglicht und wird auch 2019 vier Startplätze zur Verfügung stellen. Dabei haben die Teams die Möglichkeit, sich über gute Rennergebnisse in der Bundesliga und bei Europe-Tour-Rennen einen Startplatz zu sichern.

Von den neun bei der UCI registrierten deutschen Kontinentalmannschaften, qualifizieren sich das bestklassierte Team im Ranking der Rad-Bundesliga vom BDR sowie das bestklassierte Team im Ranking der UCI Europe Tour automatisch für die Deutschland Tour 2019. Stichtag für beide Wertungen ist der Abschluss der Deutschen Meisterschaften am letzten Juni-Wochenende.

Zusätzlich erhalten zwei weitere Continental-Teams eine Wildcard. “Für deren Einladung wird unter anderem die provisorische Startliste, insbesondere die von den Mannschaften gemeldeten deutschen Talente, ausgewertet. Auch besondere Ergebnisse bei den deutschen Rennen im ersten Halbjahr, wie der U23-Ausgabe des Radklassikers Eschborn–Frankfurt, Rennen der UCI Europe Tour und der Rad-Bundesliga des BDR werden berücksichtigt”, heißt in der Pressemitteilung der ASO.

“Die Deutschland Tour ist gerade für die deutschen Mannschaften und die deutschen Talente eine wichtige Bühne vor heimischem Publikum. Im vergangenen Jahr haben sie mit ihrem großen Engagement Eindruck bei Fans und Medien hinterlassen”, so Claude Rach, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung des Radsports, dem deutschen Tochterunternehmen des Rennveranstalters ASO. “Mit der frühen Bekanntgabe unserer Qualifikationskriterien können sich die Teams in der gesamten ersten Saisonhälfte ideal auf die Deutschland Tour vorbereiten. In den nächsten Wochen beobachten wir, wie sie sich vor allem bei den deutschen Rennen zeigen”, erklärt Rach.

Die Erstausgabe der neuen Deutschland Tour im vergangenen Jahr haben die deutschen Kontinentalmannschaften Dauner D&DQ-Akkon, Heizomat Rad-Net, Sauerland NRW p/b SKS Germany und Team Lotto-Kern Haus an der Seite deutscher Stars und internationaler Topfahrer, wie Geraint Thomas, Romain Bardet oder Tom Dumoulin, bestritten.

Die Deutschland Tour 2019 wird vom 29. August bis 1. September ausgetragen. Der Streckenverlauf der vier Etappen wird vom Veranstalter Ende März bekannt gegeben.