Zum Abschluss der fünftägigen virtuellen Etappenfahrt stand der 46 Kilometer lange “Quatch Quest, Watopia”-Parcours auf dem Programm. Bei den Männern siegte Louis Meintjes (NTT) vor Lucas Hamilton (Mitchelton-Scott) und Stefan De Bod (NTT).

 
Bei den Frauen gewann erneut Ashleigh Moolman-Pasio (CCC-Liv). Sie hatte bereits zuvor zwei Siege eingefahren. Zweiter wurde Ella Harris (SRAM Racing). Rang drei ging an Sarah Gigante (TIBCO-Silicon Valley Bank).
Das virtuelle Rennen war als Teamwettbewerb über fünf Etappen angesetzt. Die Fahrer sammeln bei Zwischensprints und im Etappenziel Punkte für ihre Mannschaft. Das Team mit den meisten Punkten am Ende der fünf Rennen ist der Gewinner.
Bei den Männern holte NTT den Gesamtsieg vor Mitchelton-Scott und Alpecin – Fenix . Bei den Frauen siegte das Team TIBCO-Silicon Valley Bank vor Canyon // SRAM Racing und CCC – Liv.