Um den Weltklasse-Cross-Spezialistinnen die Chance zu geben, auch bei den wichtigsten Straßenrennen starten zu können, soll ein neues Team aufgebaut werden. Laut wielerflits.nl sollen neben Weltmeisterin Ceylin del Carmen Alvarado auch Annemarie Worst und Sanne Cant zum neuen Konti-Team Ciclismo Mundial gehören.

Hinter dem neuen Team steckt das Brüderpaar Roodhooft. Philip und Christoph sind die Köpfe hinter dem Team Alpecin-Fenix um Crosser Mathieu van der Poel. “Wir gehen davon aus, dass sich der Frauen-Radsport in den kommenden Jahren weiterentwickeln wird. Wenn wir da nicht abgehängt werden wollen, müssen wir unseren Frauen ein vollständiges Straßenprogramm anbieten. Das war bisher ein Problem”, so Philip Roodhooft gegenüber Wielerflits.

Auch wenn man für die Straßenrennen ein Team zusammen baut, bleiben die Fahrerinnen beim Cross Konkurrentinnen. Aktuell starten Alvarado, Cant und Worst für die Teams Alpecin-Fenix, IKO-Crelan und 777. Ziel ist es, den Crosserinnen ein gutes Straßenprogramm zu bieten, um eine Abwanderung zu einer der großen Mannschaften zu verhindern. Zuletzt hatten sich gute Cross-Spezialistinnen oft großen Mannschaften wie Sunweb oder Trek-Segafredo angeschlossen, um auch auf der Straße bei den wichtigen Rennen dabei sein zu können. Aktuell sind neun Fahrerinnen für das neue Team bekannt.