Der Scheldeprijs ist eines der bekanntesten Sprinter-Rennen. Nicht umsonst trägt es den Beinamen “inoffizielle Sprinter-WM“. In normalen Jahren ist es im Frühjahr das Highlight der endschnellen Männer, in der Woche zwischen Ronde und Roubaix gelegen. Nahezu alle Top-Sprinter stehen jedes Frühjahr am Start und kämpfen um den prestigeträchtigen Sieg. 
In diesem Jahr ist vieles anders und auch der Scheldeprijs blieb nicht von Corona-Problemen verschont. Die Organisation passte die Strecke an und machte so das Rennen möglich. Auf der bekannten Schlussrunde in Schoten wird das Rennen 2020 komplett ausgetragen. Zehn Mal geht es über den knapp 17 Kilometer langen Parcours. Einzig das sonst übliche Kopfsteinpflasterstück wird nicht passiert, sonst ist es der bekannte Parcours. 



 
 
Vermutlich wird das Rennen erneut eine Angelegenheit für die endschnellen Männer. Titelverteidiger Fabio Jakobsen kann nach seinem verheerenden Sturz bei der Polen-Rundfahrt nicht teilnehmen. Abgesehen von den Sprintern, die beim Giro d’Italia im Einsatz sind, ist die absolute Elite der Top-Sprinter am Start. Auch Ex-Champion Mark Cavendish, der vielleicht das letzte Rennen seiner Karriere bestreitet.

Profil des Scheldeprijs 2020

 

Die Favoriten

Sam Bennett, Caleb Ewan, Pascal Ackermann, Alex Kristoff, Cees Bol, Mads Pedersen, Bryan Coquard, Tim Merlier, Nacer Bouhanni, Niccolò Bonifazio, Max Walscheid, Sonny Colbrelli, Jasper Philipsen, Jakub Mareczko, André Greipel, Mark Cavendish – mehr Sprinter waren in diesem Jahr wohl bei keinem Rennen am Start. 
Sam Bennett dürfte wohl der Top-Favorit sein, aber auch Caleb Ewan hat eine sehr gute Mannschaft dabei, die ihn gut in Position bringen kann. Auch Pascal Ackermann hat seine “Ackes Gang” am Start und wird versuchen, nach Rang zwei 2018 den Sieg einzufahren.
Die etwas leichtere Strecke, ohne Windkanten und Kopfsteinpflaster macht es den reinen Sprintern etwas leichter. Viel Watt und eine gute Position werden enorm wichtig sein. Dazu braucht man im Finale im Kampf um die Positionen einen kühlen Kopf und ein gutes Team. 
***** Sam Bennett
**** Pascal Ackermann, Cees Bol
*** Caleb Ewan, Nacer Bouhanni, Alex Kristoff
** Sonny Colbrelli, Max Walscheid, 
* Mads Pedersen, Bryan Coquard, Tim Merlier
Start: 13:30 Uhr
Ziel: ~17:30 Uhr
Die Startliste bei PCS
 
Die letzten 10 Sieger
2019 Fabio Jakobsen
2018 Fabio Jakobsen
2017 Marcel Kittel
2016 Marcel Kittel
2015 Alexander Kristoff
2014 Marcel Kittel
2013 Marcel Kittel
2012 Marcel Kittel
2011 Mark Cavendish
2010 Tyler Farrar