Jasper Philipsen (Alpecin-Fenix) hat die zweite Etappe der Spanien-Rundfahrt 2021 gewonnen. Der Belgier setzte sich nach 166 Kilometern von Caleruega nach Burgos im Massensprint vor Fabio Jakobsen (Deceuninck-QuickStep) durch. Dritter wurde Michael Matthews (BikeExchange).

“Es war toll zu sehen, dass meine Teamkollegen im Finale vorn waren und jeder hat seinen Job gut gemacht – das war ein echter Teamerfolg. Es war eines unserer großen Ziele und es ist super, dass es gleich beim ersten Sprint geklappt hat. Aber wir haben nicht nur Chancen in den Sprints, sondern auch starke Fahrer für anderes Terrain”, so Philipsen nach dem Rennen.

 

Primoz Roglic (Jumbo-Visma) erreichte mit der ersten Gruppe das Ziel und bleibt in der Gesamtwertung an der Spitze. Er liegt nun vier Sekunden vor Alex Aranburu (Astana Premier Tech). Gesamtdritter ist Michael Matthews (BikeExchange) mit 10 Sekunden Rückstand.

 

So lief das Rennen

Kurz nach dem Start setzten sich drei Fahrer ab. Diego Rubio (Burgos-BH), Sergio Martin (Caja Rural-Seguros RGA) und Xabier Mikel Azparren (Euskaltel-Euskadi) wurden vom Feld aber an der kurzen Leine gelassen. Im Feld machte vor allem Groupama-FDJ die Tempoarbeit. Der Wind spielte eine große Rolle, die Mannschaften fuhren sehr aufmerksam und so blieb auch der Vorsprung der Ausreißer sehr klein. 

Rund 32 Kilometer vor dem Ziel fiel die Spitzengruppe auseinander. Rubio hängte seine Begleiter ab. Das Feld lag nur noch 45 Sekunden zurück.

Rund 20 Kilometer vor dem Ziel war auch Rubio eingeholt und Astana machte das Tempo bis zur Sprintwertung. Fabio Jakobsen gewann den Zwischensprint vor Aranburu. So verkürzte Aranburu den Rückstand zu Roglic in der Gesamtwertung auf vier Sekunden. 

Rund vier Kilometer vor dem Ziel kam es zu einem Sturz im Feld, in den gleich mehrere Bora-hansgrohe-Fahrer verwickelt waren. Jordi Meeus, Patrick Gamper und auch Maximilian Schachmann waren betroffen.  Auch DSM-Profi Nico Denz hatte es erwischt.

Zwiehoff und Schachmann links, Denz vorn rechts

Auf dem letzten Kilometer kämpften die Sprinter um die Positionen und am Ende fand Philipsen die Lücke und holte sich den Etappensieg. 


Die weiteren Etappen der Vuelta 2021

Bild 1 von 2

Profil der 20. Etappe der Vuelta 2021