Romain Bardet (Ag2R) hat die fünfte Etappe des 69. Critérium du Dauphiné gewonnen. Der Franzose siegte nach 161 km von Digne-les-Bains zur Bergankunft in Pra-Loup mit 36 Sekunden Vorsprung auf den Amerikaner Tejay van Garderen (BMC). Dritter wurde der Chris Froome (Sky), der 40 Sekunden nach Bardet das Ziel erreichte.

Van Garderen übernahm durch seinen zweiten Platz die Gesamtführung. Benat Intxausti (Movistar) ist Gesamtzweiter und Bardet dritter. Froome ist mit 41 Sekunden Rückstand Fünfter. Der bisher führende Rohan Dennis (BMC) fiel weit zurück.

Die Etappe war mit Spannung erwartet, denn das 17. Teistück der Tour de France wird auf exakt gleicher Strecke ausgetragen. Bardet nutze die Abfahrt vom 2250 m hohen Col d’Alios zur Attacke und konnte den Vorsprung im 6,2 km langen Schlussanstieg verteidigen. Sky machte viel Arbeit, kam aber nicht mehr an Bardet heran.