Wie die UCI in einer Pressemitteilung am Freitag bekannt gab, wurde der Italiener Luca Paolini am 7. Juli bei einer Dopingkontrolle positiv auf Kokain getestet. Der Katusha-Fahrer wurde vorläufig suspendiert, hat aber das Recht auf die Öffnung der B-Probe.
“Unter Berücksichtigung der Anti-Doping-Bestimmungen wird das Team bis zur Analyse der B-Probe warten, bevor es weitere Maßnahmen ergreift oder sich äußert”, heißt es in einer Pressemitteilung des Katusha-Teams.