Tom Boonen hat nach drei Tagen das Krankenhaus verlassen, das teilte sein Etixx-Quickstep-Team am Montag mit. Der 34-jährige Belgier war auf der zweiten Etappe der Abu-Dhabi-Tour schwer gestürzt und hatte sich einen Bruch des Schläfenbeins zugezogen. “Ich bin optimistisch. Ich bin immer noch erschöpft, aber fühle mich insgesamt gut”, sagte Boonen. “Ich muss der Fraktur nun nur Zeit geben zu heilen, und auch mich Zeit geben, mich zu erholen”, fuhrt der vierfache Paris-Roubaix-Sieger fort.

Wann der Klassikerspezialist wieder trainieren kann, ist noch offen. Teamarzt Yvan Van Mol geht von einer schneller Erholung aus. “Wir gehen davon aus, dass Tom in sechs Wochen mit der Vorbereitung auf die neue Saison beginnen kann”, sagte Van Mol. Sollte das so klappen, wird sich Boonen für die Pflaster-Klassiker in Belgien und Frankreich gut vorbereiten können. In diesem Jahr verpasste Boonen nach einem Sturz bei Paris-Nizza seinen Saisonhöhepunkt.