Daan Myngheer ist am Montag in einem Krankenhaus in Ajaccio verstorben. Der 22-Jährige hatte beim Critérium International am Samstag einen Herzstillstand erlitten. Am Montagabend starb er in einem Krankenhaus in Ajaccio. “Er hat sein letztes Rennen verloren, nachdem er gekämpft hat wie ein großer Champion”, schrieb sein Team Roubaix ML.

Im Rennen hatte Myngheer zunächst über Unwohlsein geklagt und zurückfallen lassen. Als er anhielt, brach er zusammen und musste reanimiert werden. Der Tod des jungen Belgiers löste im Fahrerfeld großes Bedauern aus. Nach dem Unfalltod von Antoine Demoitié ist es der zweite Todesfall innerhalb kurzer Zeit. Viele Fahrer drückten der Familie und den Freunden ihre Anteilnahme aus.