Einen Tag vor den 4000 Hobby-Fahrern werden am 25. August 2017 die Profis* im Ötztal ein Rennen austragen. “Internationale Top-Fahrer der bekanntesten Radteams sind exakt auf der gleichen Strecke unterwegs und werden sich jener Herausforderung stellen, wie tags darauf die Hobbysportler“, erklärt Orga-Chef und Initiator Ernst Lorenzi. Das Rennen mit 238 Kilometern Länge und 5500 Höhenmetern startet 2017 als Kategorie 1.1 Rennen und soll nach Plan der Organisatoren “innerhalb weniger Jahre zum Pro-Tour-Rennen” werden.

„Ich glaube, dieses Rennen wird sehr schnell als das schwierigste Eintagesrennen im Profikalender Fuß fassen”, sagt Ex-Profi Thomas Rohregger, der bei den Vorbereitungen für den „Pro Ötztaler 5.500“ eine wesentliche Rolle spielte. “Das ist so ein Rennen, das jeder einmal gewinnen will. Der „Pro Ötztaler 5.500“ verbindet allein landschaftlich alles in einem Rennen, wovon Profis und Zuschauer schwärmen“, so Rohregger.

 

Streckendaten für Profis und Jedermänner:
238 Kilometer
5.500 Höhenmeter
4 Alpenpässe: Kühtai 2020m; Brennerpass 1377m; Jaufenpass 2090m; Timmelsjoch 2509m
Start und Ziel in Sölden / Tirol

(Foto: Ötztal Tourismus)

 * ursprünglich sollte das Rennen am 26. August ausgetragen werden