Zum Auftakt des einwöchigen Etappenrennens steht ein 22,7 Kilometer langes Mannschaftszeitfahren auf dem Programm. Mit drei schweren Etappen, zwei Flachstücken und einem Einzelzeitfahren zum Abschluss ist es ein typischer Parcours für das italienische WorldTour-Rennen. Das Highlight ist die Bergankunft am Terminillo am vierten Renntag. Insgesamt ist der Parcours etwas anspruchsvoller als in den vergangen Jahren.

Sowohl für die Rundfahrer, als auch für die Klassikerspezialisten ist das Rennen eine wichtige Station in ihrer Vorbereitung. Das “Rennen zwischen den Meeren” wird 2017 vom 8. bis zum 14. März ausgetragen und findet erneut parallel zum französischen Rennen Paris-Nizza statt. Es endet vier Tage vor Mailand-Sanremo, dem ersten Monument des Jahres.

Im Jahr 2016 siegte Greg van Avermaet vor Peter Sagan.

Tirreno-Adriatico 2017 – Profil der Etappen

Die Etappen:
1. Etappe: Lido di Camaiore TTT, 22,7 km
2. Etappe: Camaiore -Pomerance, 228 km
3. Etappe: Monterotondo Marittimo – Montalto di Castro, 204 km
4. Etappe: Montalto di Castro -Terminillo, 171 km
5. Etappe: Rieti: Fermo, 209km
6. Etappe: Ascoli Piceno-Civitanova Marche, 168 km
7. Etappe: San Benedetto del Tronto ITT, 10,1 km