Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) hat die zweite Etappe der Tour of Guangxi gewonnen. Der Deutsche Meister setzte sich nach 145 Kilometern von Beihai nach Qinzhou im Massensprint durch. Zweiter wurde Fabio Jakobsen (Quick-Step). Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) sprintete auf Rang drei.

 

“Das war heute wirklich nicht einfach. Durch den Regen war das Finale hektisch und mit der zwei Kilometer langen Zielgeraden war es schwierig, das richtige Timing zu treffen”, sagte Ackermann nach dem Rennen. “Gestern haben wir das etwas vermasselt, heute hat alles perfekt geklappt. Es sind wirklich eine Menge sehr guter Sprinter hier, da braucht man auch etwas Glück. Aber heute hatte ich die Position und die Beine. Es war eine starke Teamleistung und am Ende ein verdienter Sieg”, so Ackermann.

Nach 15 Kilometern hatte sich die fünfköpfige Spitzengruppe des Tages gebildet. Doch das Feld ließ Mirza, Cavagna, Dowsett, Grivko und Feng an der kurzen Leine. So kam es zum erwarteten Massensprint.

In der Gesamtwertung bleibt Auftaktsieger Dylan Groenewegen vorn. Pascal Ackermann ist nun Zweiter, Jakobsen Dritter.