Den 40,9 Kilometer langen Parcours von Buninyong absolvierte Luke Durbridge in 51:02 Minuten und war damit 22 Sekunden schneller als Zeitfahrweltmeister Rohan Dennis (Bahrain-Merida). Für Durbridge ist es der dritte nationale Zeitfahrtitel. Dennis musste sich mit Silber begnügen, Bronze ging an Durbridges Mitchelton-Scott-Teamkollegen Cameron Meyer.

“Was für ein unglaublicher Tag, ich bin wirklich super glücklich”, so Durbridge nach dem Rennen. “Ich habe mich einfach an meinen Plan gehalten, was ich nicht allzuoft mache. Beim Zeitfahren bin ich oft zu emotional und starte zu hart, aber diesmal habe ich an meinem Plan festgehalten und es nach Hause gebracht”, so der neue Meister, der zuletzt vor sechs Jahren den Titel holte.

Rohan Dennis, für den es das erste Rennen mit seiner neuen Merida-Zeitfahrmaschine war, sagte laut Cyclingtips nach dem Rennen, dass er gute Beine hatte und ähnliche Wattwerte wie in der Vergangenheit leistete. Er wolle nun analysieren, warum der dennoch langsamer war.

Bei den Frauen siegte die 26-jährige Grace Brown vom Team Mitchelton-Scott.

Australian Time Trial – Men’s Results:
1. Luke Durbridge (Mitchelton-SCOTT) 51:01
2. Rohan Dennis (Bahrain-Merida) +0:21.1
3. Cameron Meyer (Mitchelton-SCOTT) +0:43.3

Australian Time Trial – Women’s Results:
1. Grace Brown (Mitchelton-SCOTT) 42:35
2. Gracie Elvin (Mitchelton-SCOTT) +1:33.6
3. Kate Perry (Specialized Racing) +1:44.4