Beim Critérium du Dauphiné war es offensichtlich – weder Chris Froome, noch Geraint Thomas sind aktuell in der Verfassung, bei der Tour de France aufzutrumpfen. Das Team Ineos stellte den Plan nun um und verzichtet bei der Tour auf Thomas und Froome. Stattdessen geht man mit Giro-Sieger Richard Carapaz und Titelverteidiger Egan Bernal in die Frankreich-Rundfahrt.

“Ich bin sehr stolz darauf, dass wir mehrere amtierende und sicherlich auch zukünftige Champions der Grand Tour im Team haben. Die Auswahl des richtigen Leaders im richtigen Rennen mit dem richtigen Betreuungsteam ist von entscheidender Bedeutung und hat dazu geführt, dass wir alle aktuellen Informationen analysieren mussten, um sicherzustellen, dass wir uns in der bestmöglichen Position befinden, um unsere Leistungen in den kommenden Monaten zu optimieren”, wird Teamchef Dave Brailsford in einer Team-Mitteilung zitiert.

“G” zum Giro, Froome zur Vuelta

Geraint Thomas soll dann im Oktober Kapitän beim Giro sein und Chris Froome soll sich auf die Vuelta vorbereiten. Dennoch schickt Ineos Grenadiers, wie das Team bei der Tour heißen wird, eine sehr starke Mannschaft nach Frankreich. Vor allem Pawel Sivakov zeigte sich in herausragender Verfassung. Auch Andrej Amador, Jonathan Castroviejo, Michal Kwiatkowski und Dylan van Baarle hatten in den vergangenen Rennen gezeigt, dass sie sehr gut in Form sind.

“Wir haben genau analysiert, wie wir die Tour de France in diesem Jahr gewinnen können, und wir haben ein leidenschaftliches Team, das durch ein gemeinsames Ziel vereint und bereit ist, die Arbeit zu erledigen”, so Brailsford.

Der Ineos Grenadiers Tour-Kader 2020:

Andrej Amador
Egan Bernal
Richard Carapaz
Jonathan Castroviejo
Michal Kwiatkowski
Lukas Rowe
Pawel Siwakow
Dylan van Baarle