Bora-hansgrohe wird wie geplant mit Maximilian Schachmann, Emanuel Buchmann und Gregor Mühlberger in die Tour de France starten. Alle drei waren in den vergangenen Tagen gestürzt und hatten sich verletzt.

Schachmann erlitt bei einem Unfall mit einem Auto bei Il Lombardia einen Schlüsselbeinbruch. Der Bruch musste laut Schachmann nicht operiert werden und die Ärzte gaben ihm nun grünes Licht für einen Tourstart. Er habe noch Schmerzen, konnte aber trainieren und freue sich auf die Tour, teilte Schachmann mit.

“Natürlich hätte ich mir andere Voraussetzungen gewünscht. Ich freue mich aber dennoch, dass mir das Team trotz der Verletzung das Vertrauen schenkt und mir die Chance gibt, bei der Tour am Start zu stehen. Ich habe in den vergangenen Tagen so gut wie möglich trainiert und hoffe, dass es auch im Rennen machbar ist und ich mit den Schmerzen umgehen kann” so Schachmann.

Rückschlag für Buchmann

Tour-Kapitän Emanuel Buchmann hatte sich bei einem Sturz beim Critérium du Dauphiné eine Rückenprellung zugezogen. Buchmann konnte in der Folge kaum laufen und auch nicht optimal trainieren. „Das war schon ein herber Rückschlag. Eigentlich dachte ich, die Tour ist gelaufen, als ich nach dem Sturz nicht mehr selbständig aufstehen konnte. Aber zum Glück war doch nichts gebrochen”, so Buchmann.

Er war ins geplante Höhentrainingslager nach Livigno gereist, konnte aber nur eingeschränkt trainieren. “Ich habe mich letzte Woche voll auf die Therapie konzentriert, und konnte erst Ende der Woche wieder aufs Rad steigen. Am Wochenende im Training lief es nicht nach Wunsch. Das Ganze hat mich ziemlich zurückgeworfen. Der Sturz ist bitter, weil ich richtig gut in Form war”, so Buchmann.

Man muss abwarten, wie es zu Beginn der Tour läuft. “Es gibt nun ein paar Fragezeichen, zumal es ja gleich richtig los geht. Es gibt keine Zeit zum Einrollen. Schon auf der zweiten Etappe geht es in die Berge. In wie weit ich da mithalten kann, wird man sehen. Ich kann die Tour jetzt nur von Tag zu Tag in Angriff nehmen”, so Buchmann.

Auch der Österreicher Gregor Mühlberger kann trotz Handgelenksverletzung bei der Frankreich-Rundfahrt starten.

Der Bora-hansgrohe Tour-Kader:

Emanuel Buchmann
Maximilian Schachmann
Lennard Kämna
Gregor Mühlberger
Lukas Pöstlberger
Felix Großschartner
Daniel Oss
Peter Sagan