Leopold König kehrt nach zwei Jahren beim Team Sky zur Mannschaft von Ralph Denk zurück. Der kletterstarke Rundfahrer hat mit Top-10-Plätzen bei allen drei GrandTours sein Talent bereits mehrfach bewiesen. Das Bora-Hansgrohe-Team soll er im kommenden Jahr als Kapitän bei der Tour de France anführen.

„Ich habe Enrico Poitschke und Ralph Denk viel zu verdanken”, sagte Leopold König über seine Rückkehr. “Sie waren es, die mich aus einem Continental-Team geholt haben, und mir die Chance gaben an den größten Rennen teilzunehmen und mich als Fahrer zu entwickeln. Darum hatte ich sofort ein gutes Gefühl, als sie mir von den neuen Ambitionen des Teams ab 2017 erzählt haben. Für mich fühlt es sich an wie ein ‘nach Hause kommen’, dahin wo alles begann”, so König.

Nach Peter Sagan und Rafal Majka ist der 28-jährige Tscheche die nächste große Verstärkung für die deutsche “noch” ProConti-Mannschaft. Mit seiner Verpflichtung nimmt man im Team nicht nur Druck von Rundfahrtalent Emanuel Buchmann, sondern kann auch bei der Tour um eine Top-Platzierung mitfahren.

„Ich bin wirklich glücklich, dass Leo zurück in unser Team kommt”, freut sich Team-Manager Ralph Denk. “Ich sehe es auch als Ehre und Vertrauensbeweis, dass er diesen Schritt von Sky zu uns geht. Auch wenn Leo nicht seine beste Saison hatte, so ist er mit Sicherheit einer der wenigen Fahrer, die das Potenzial haben bei einer Grand Tour aufs Podium zu fahren. Wir waren es, die ihn vom Amateur zu einem Tour-de-France-Top-Ten-Fahrer haben reifen lassen, nun freuen wir uns darauf von seiner Erfahrung der letzten Jahre zu lernen“, so Denk.