Die Rundfahrer müssen sich in jedem Jahr meist zwischen Giro und Tour als Hauptziel entscheiden. Mit der Spanienrundfahrt hingegen lassen sich sowohl Giro als auch Tour gut kombinieren.

Zwar hat es Marco Pantani vor 18 Jahren geschafft, Italienrundfahrt und Tour de France nacheinander zu gewinnen, doch wir alle wissen, mit welcher Zauberkraft der “Pirat” damals die Gipfel erstürmte. Zudem profitierte Pantani von einer größeren Pause zwischen den beiden Rundfahrten. So wie damals ist wegen der Fußball Weltmeisterschaft auch 2018 eine Woche mehr Pause zwischen den Rundfahrten.
Seit 1998 ist jeder Versuch, beide Rundfahrten in einem Jahr zu gewinnen, gescheitert. Alberto Contador hatte sich 2015 am Double versucht, musste aber einsehen, dass es auch für ihn nicht möglich ist. So erging es auch Nairo Quintana 2017.

 

Wer startet wo – hier die Übersicht:

Chris Froome – Doubel, oder gar nicht?

Chris Froome hatte im Herbst angekündigt, sowohl beim Giro d’Italia, als auch der Tour de France zu starten. Doch dann kam der Fall mit der erhöhten Salbutamol-Konzentration im Urin. Alle Infos dazu hier. Solange nicht feststeht ob, oder wie lange Froome möglicherweise gesperrt wird, ist nicht abzusehen, bei welchem Rennen er teilnehmen wird.

Der Giro dürfte dem Briten gut liegen, nicht nur wegen der Einzelzeitfahren. Der Parcours der Tour de France ist hingegen etwas unberechenbarer, vor allem wegen der schweren ersten Woche.

Prognose: Abwarten! Der Ausgang des Salbutamol-Fall wird über seine Saison entscheiden.

 

Die Fahrer zum Durchklicken/Wischen: “Pfeiltaste rechts” = zum nächsten Fahrer